Stadtsportverband

Rheda-Wiedenbrück e.V.

Startseite Impressum Inhalt

Vorige Seite
Übersicht
Nächste Seite

April 2014

Vorige Seite
Übersicht
Nächste Seite

                  


Familiensportabzeichen

April 2014

Vier junge Nachwuchs-Sportlerinnen und Sportler standen als Deutsche Meister und Landesmeister des Jahres 2013 am Sonntag beim zweiten Teil der Rheda-Wiedenbrücker Sportlerehrungen 2014 ebenso im Blickpunkt wie 117 Familien, die gemeinsam 407 Sportabzeichen erworben hatten.

Fröhlich und heiter war die Stimmung bei der gemeinsamen Sportlerehrung von Stadt und Stadtsportverband (SSV) der Doppelstadt an der Ems in der voll besetzten Mensa der Matthias-Claudius-Schule. Denn der Münsteraner Ballon-Künstler Ball-o-nelli zauberte für die Mädchen und Jungen immer neue heißbegehrte Figuren aus den bunten Luftballons. Doch ebenso begehrt bei den Nachwuchssportlern waren Ehrenplaketten in Gold, Silber und Bronze, Stadtmeister-Urkunden und die mit einem Freibadgutschein gekrönten Urkunden der gemeinsam erworbenen Familien-Sportabzeichen.

Gemäß der Verleihungsordnung der Stadt Rheda-Wiedenbrück für besondere Leistungen auf dem Gebiete des im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) organisierten Sports verliehen Bürgermeister Theo Mettenborg und SSV-Vorsitzender Norbert Flaskamp Ehrenplaketten an vier Schüler und Jugendliche für ihren herausragenden sportlichen Erfolge. Die Plakette in Gold erhielt der Jugendliche Tim Weckheuer vom Wiedenbrücker Turnverein. In der chinesischen Kampfsportart Shaolin Kempo wurde er Deutscher Meister in der Kategorie Kata.

Mit der Ehrenplakette in Silber belohnt wurden die hervorragenden Leistungen der Schülerin Kirsten Bünte vom Rhedaer Schachverein. Bei den Unterzehnjährigen (Ü10) sicherte sie sich die NRW-Meisterschaft im Schach. Gleich drei Mal erfolgreich war die jugendliche Schwimmerin Marie Brockhaus sie startet für den Paderborner Schwimmverein - bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften. Für den zweiten Platz bei den westfälischen Meisterschaften im Kunstturnen wurde die junge Schülerin Merle Müssemann von der TSG Rheda mit der Ehrenplakette in Bronze ausgezeichnet.

           ***************************

Bow was seid ihr gut! Mit diesen Worten würdigte Bürgermeister Theo Mettenborg die große Kinderschar und deren Eltern oder Großeltern, die im letzten Jahr das Sportabzeichen erworben hatten. Ich weiß jetzt auch persönlich, was ihr geleistet habt, denn auch ich habe mit meinen Kindern die vier Bedingungen und das Schwimmen geschafft, erzählte der Bürgermeister den strahlenden Mädchen und Jungen. Denn beim Familien-Sportabzeichen sind die Rheda-Wiedenbrücker im weiten Land Spitze: 117 Familien haben im letzten Jahr allein 407 Abzeichen erworben. Das ist ein toller Rekord, so der Bürgermeister stolz. Dann forderte er gemeinsam mit der fröhlichen Kinderschar: In diesem Jahr schaffen wir mit 120 Familien eine neue Rekordmarke.

Beim Familien-Sportabzeichen müssen wenigstens drei Personen aus zwei Generationen einer Familie gemeinsam das Sportabzeichen ablegen. Mit engagierter Unterstützung durch die Kreissparkasse und die Volksbank gelingt es dem Stadtsportverband trotz der stetig wachsenden Zahlen, jeder Familie Freibadgutscheine mit den Urkunden zu überreichen. SSV-Vorsitzender Flaskamp erklärte jedoch mit Nachdruck, dass das eine freiwillige Leistung des Stadtsportverbands und nur mit tatkräftiger Unterstützung der beiden Banken sei. Das könne jedoch nicht für jedes weitere Jahr garantiert werden.

 

Die Ehrenplakette in Gold der Stadt Rheda-Wiedenbrück verleiht Bürgermeister Theo Mettenborg an den jugendlichen Deutschen Meister Tim Weckheuer. Er ist in der WTV-Abteilung Shaolin Kempo aktiv und siegte in der chinesischen Kampfkunst-Kategorie "Kata".
 

"Silber" für außergewöhnliche sportliche Leistungen auf der Landesebene: Schülerin Kirsten Bünte (links) ist U10-Landesmeisterin im Schach und die jugendliche Schwimmerin Marie Brockhaus dreifache Kurzbahnmeisterin. 
 

Mit acht Personen legte die Batenhorster Familie Bröker gemeisanm das Deutsche Sportabzeichen ab und wurde gemeinsam mit weiteren 116 Familien geehrt; (v. l.) Vater Peter und Mutter Irmgard mit ihren Kindern Vincent, Tobias, Simon, Linus, Diane und Johanna.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stadtsportverband Rheda-Wiedenbrück e.V.
Postfach 1424, 33342 Rheda-Wiedenbrück
Tel: (05242) 964043
FAX: (05242) 964044
E-Mail: info@stadtsportverband.net

                
Copyright © 2004 - 2015 Stadtsportverband Rheda-Wiedenbrück e.V.
Stand: 22. März 2015